Kuschelmonster-Blog

Hinter den Kulissen von RIESENmikroben & Co.

Achtung, Bloggeralarm!

| Keine Kommentare

Jeder Online-Händler kennt Mails à la: „Leider kann ich mir Ihre Produkte wegen Arbeitslosigkeit/Krankheit/Insolvenz nicht leisten. Meine Kinder/Haustiere/Pflanzen hätten aber soooo gern eines Ihrer Produkte. Schicken Sie mir doch bitte eines kostenlos zu“.

Diese Mails landen zwangsweise in der Rundablage, denn man kann aus finanziellen Gründen sowieso nicht jeder Bitte entsprechen, und außerdem würde es sich herumsprechen und zu einer Flut ähnlicher Bettelmails führen.

Weil das die meisten Online-Händler so handhaben, hat sich das organisierte Schnorren nun auf einen neuen Trick verlegt: den Handel Ware gegen Lobhudelei und Link. Der geht so:

Man miete sich irgendwo billigst einige Megabyte Webspace, installiere auf diesem ein Blog. Dann schicke man an möglichst viele Online-Shops eine nette Mail:

„Hallihallo, ich hab da so’n Blog, das wird von ganz vielen Leuten gelesen. Ich mache da Produkttests, und zwar ganz ausführliche. Wenn Sie mir eines Ihrer Produkte schenken, teste ich das und setze natürlich auch einen Link auf Ihren Shop.“

Optional noch zu ergänzen mit: „Hihi, ich hoffe, Sie finden das jetzt nicht unprofessionell.“

Das ist schlau ausgedacht, denn wenngleich das Blog auch nur eine verschwindend geringe Leserschaft haben mag, so reicht es, wenn es von den  Bots der gängigsten Suchmaschinen erfasst wird. Dadurch wirkt sich der Test positiv auf das Ranking des eigenen Shops aus, und außerdem macht ein scheinbar unabhängiger euphorischer Testbericht auch eine Menge her.

Beispiel gefällig? http://www.tester-toplist.de listet einige dieser reinen Produkttest-Blogs.

Liebe Hobby-Warentester:

Ich weiß, es ist eine nette Idee. Warum Sachen kaufen, wenn man sie für einen Produkttest auch kostenlos bekommen kann? Trotzdem wandern Eure Mails in Ablage P, denn es gibt nur zwei Gruppen von Blogs, denen ich eventuell Produkte kostenlos zur Verfügung stellen kann: Die, die ich selbst kenne und schätze, und die, die belastbare Zugriffsstatistiken besitzen. Nehmt es nicht persönlich, aber ich bekomme solche Angebote inzwischen täglich, und so langsam macht es keinen Spaß mehr. Bitte denkt Euch was Neues aus.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Sicherheitsfrage *