Kuschelmonster-Blog

Hinter den Kulissen von RIESENmikroben & Co.

Uf Wiederluege, Postfinance

| Keine Kommentare

Seit Finanzminister Steinbrück den Eidgenossen mit der Kavallerie gedroht hat, ist einige Zeit ins Land gegangen. Seitdem hat sich das Bankgeheimnis in der Schweiz für EU-Kunden in Luft aufgelöst, und der deutsche Amtsschimmel hat den eidgenössischen Banken schwer zugesetzt. Da ist es nur verständlich, dass die Banken sich das nicht einfach so gefallen lassen, sondern ihre EU-Kunden für die entstehenden Bürokratiekosten zur Kasse bitten.

Zum 01.01. erhöht die Postfinance die „Strafgebühren“ für EU-Kunden aber derart stark, dass eine Kündigung des Kontos (wie sicher auch von der Postfinance gewünscht) zum Jahresende unvermeidlich wurde. Anders als vor einigen Jahren gibt es inzwischen jedoch SEPA, den gemeinsamen europäischen Zahlungsraum, so dass unsere Kunden in der Schweiz Zahlungen in Euro auf unser deutsches Bankkonto schnell und günstig durchführen können. Außerdem bieten wir Kunden in der Schweiz die Zahlung per Kreditkarte an.

Nun denn, Postfinance, vielleicht bis irgendwann mal.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Sicherheitsfrage *